HILDE24 | Beitrag | Füllen & Polstern | Polster-Battle: Folie vs. Papier

Polster-Battle: Folie vs. Papier

Wie polstern Sie Ihre Waren im Umkarton, um die Gefahr zu minimieren, dass diese verrutschen und beschädigt beim Kunden ankommen? Unser Sortiment bietet Ihnen für jedes Versandgut das passende Polstermaterial. Zu den gängigsten Materialien gehören Produkte aus Papier oder PE-Folie. Alle Produkte vereint, dass sie vielseitig einsetzbar, wiederverwendbar und vom Handling unkompliziert sind. Und dennoch gibt es kleine, feine Unterschiede. Lesen Sie hier mehr:

1. Folienpolster

Polstermaterialien aus Folie sind wahre Raumwunder. Nicht nur, weil sie sich durch die Vielzahl an Folientypen und deren Flexibilität für zahlreiche Verwendungszwecke eignen und so Waren zuverlässig vor Beschädigungen schützen. Sondern auch, weil sie in puncto Lagerung und Entsorgung überzeugen. Denn: der beste Verpackungsmüll ist natürlich der, der so gering wie möglich ausfällt. Luftkissenpolster bestehen zu einem Großteil aus Luft und nur zu einem geringen Teil aus PE-Folie. Das heißt, sobald die Luft herausgelassen wird, reduziert sich das Volumen der Kissen um bis zu 95%. Heißt: weniger Volumen = weniger Material, das in der Abfallkreislauf geht.

Weniger Volumen = weniger Lagerfläche = geringere Kosten. Da die Folienpolster unaufgeblasen auf Rolle geliefert werden und sich das eigentliche Volumen der Luftpolsterkissen erst bei Bedarf entfaltet, indem sie vor Ort mit Luft befüllt werden, ist vergleichsweise wenig Stellplatz nötig.

Eigenschaften auf einen Blick:

  • in verschiedenen Ausführungen, Abmessungen und Qualitäten verfügbar
  • geringes Eigengewicht → reduziert Material- und Transportkosten
  • luftleer entsteht wenig Abfall
  • recyclingfähig
  • vielseitig einsetzbar dank unterschiedlicher Folientypen → teilweise für das Füllen und Polstern geeignet
  • platzsparend und kostengünstig
  • flexibel → auch mehrlagig einsetzbar
  • wiederverwendbar → das Polstermaterial lässt sich mehrfach verwenden
  • sauber und staubfrei
  • unempfindlich gegen Feuchtigkeit
  • einfaches und schnelles Handling

2. Papierpolster

Wer umweltfreundlich verpacken und auch bei seinen Kunden Pluspunkte sammeln möchte, verwendet meist Polstermaterial aus Papier als Alternative zu herkömmlichem Material aus Plastik.  Da die Papierpolster aus nachwachsenden Rohstoffen bestehen und keine chemischen Inhaltsstoffe enthalten, können diese unbedenklich verwendet werden. Einfach die Ware in die Papierpolster einbetten oder einwickeln, um so zielgerichtet vor Verrutschen und Beschädigungen zu schützen.

Besonders für scharfkantige, spitze oder schwere Waren eignet sich Polstermaterial aus Pappe hervorragend.

Eigenschaften auf einen Blick:

  • umweltfreundliche Alternative zu Folienprodukten
  • ohne chemische Inhaltsstoffe
  • geringes Eigengewicht
  • in verschiedenen Ausführungen, Abmessungen und Qualitäten verfügbar
  • aus 100% Altpapier → zu 100% recycelfähig
  • vielseitig einsetzbar dank unterschiedlicher Ausführungen → teilweise auch für das Füllen und Polstern geeignet
  • flexibel → passt sich der Kontur des Produkts an
  • auch mehrlagig einsetzbar
  • wiederverwendbar → das Polstermaterial lässt sich mehrfach verwenden
  • saugstark
  • sehr gut geeignet für scharfkantige Güter
  • natürliche und angenehme Haptik
  • undurchsichtig
  • beschreibbar
  • einfaches und schnelles Handling

Papierpolster, die Allrounder im Bereich Füllen und Polstern, erhalten Sie bei uns in unterschiedlichen Ausführungen, z.B. Polsterkissen, gefüllt mit geschreddertem Altpapier, Wrap-Papierspendegeräte oder die praktische System-Lösung für große Versandvolumen.

Suchen Sie die richtiges Polster- und Füllmaterial? Wir helfen Ihnen gerne:
» Polster- und Füllmaterial jetzt günstig bei HILDE24 kaufen

Ihr B2B-Verpackungsexperte im Internet

powered by HILDE24

0 comments on “Polster-Battle: Folie vs. PapierAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

29 − = 25