Abrollgeräusche von Klebebändern

Tipps gegen Abrollgeräusche von Klebebändern

Treten während der Verarbeitung eines Klebebandes laute Ablaufgeräusche auf, können hierfür sowohl das Abrollverhalten wie auch der verwendete Handabroller verantwortlich sein. Doch wieso rollen Klebebänder überhaupt laut ab? Während des Abrollens lösen sich Klebemasse und Folienträger von der Rolle. Bei laut abrollenden PP-Klebebändern treten hierbei Schwingungen auf, die einen lauten, knatternden Bandablauf zur Folge haben. Der störenden Lärmbelästigung kann jedoch auf verschiedenen Wegen vorgebeugt werden.

pp-klebeband-low-noiseLow Noise-Klebebänder

Eine preiswerte und geräuscharme Alternative bieten Low Noise-Klebebänder. Diese unterscheiden sich durch ihre Produktionsweise von herkömmlichen Klebebändern. Dank elektrochemischer Corona-Behandlung der Trägerfolienrückseite wird die Abrollkraft dieser Klebebandrollen erhöht und so ein Abplatzen der Klebemasse von der Trägerfolie verhindert. Hieraus resultiert ein angenehm geräuscharmes Abrollverhalten – der tatsächliche Geräuschpegel hängt jedoch auch von der Verarbeitungstemperatur (bei Kälte lauter abrollend) sowie dem Anpressdruck ab.

 

 

geraeuschreduzierende-handabrollerGeräuschreduzierende Handabroller

Doch auch Handabroller – insbesondere Modelle der unteren Preiskategorie – können eine störende Lärmentwicklung begünstigen. Ausstattungsmerkmale wie gummierte Rollenwalzen oder variabel einstellbare Bandablaufbremsen leisten hier zwar Abhilfe, eine zuverlässige Lärmreduktion bieten jedoch nur geräuschreduzierende Handabroller. Diese unterbinden aktiv Vibrationen während der Bandspende. Die Kombination eines entsprechenden Handabrollers mit einem Low Noise-Klebeband ermöglicht eine überaus geräuscharme Verarbeitung.

0 comments on “Abrollgeräusche von KlebebändernAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 × = 12